Dreckige Füße

Extreme dreckige verschmutzte Füße

Alle Artikel, die mit "Tritte" markiert sind

Mit der Fußdomination wird der alte Sack erniedrigt und als Spucknapf sowie als menschlicher Aschenbecher benutzt. Bei der Fußanbetung lässt der Loser nach, damit er mehr Spucke bekommt, spuckt die Goddess ihm in sein Maul. Sogar die Kippe drückt sie auf der Loserzunge aus. Er hat wohl vergessen, wie eine Fußfotze die Fußsohlen leckt, deshalb bekommt er wieder ein Sklaventraining. Die sadistische Goddess kennt keine Gnade und zwingt den Loser seine Arbeit gründlich zu erledigen, sonst bekommt er Tritte in sein Gesicht.


Höre genau zu und gehorche, denn du wirst in der Öffentlichkeit gedemütigt und du musst die Sneaker der Herrinnen von dem Schmutz und Sand befreien. Nach der Wanderung haben die Herrinnen verschwitzte Füße und deshalb stecken sie deine Nase in die Sneaker, damit du den Schweißgeruch inhalieren kannst. Einige Tritte direkt ins Gesicht wirst du natürlich auch einstecken müssen. Auf deinen Knien empfängst du die doppelte Fußdomination von den beiden Herrinnen. Sie benutzen dich als ihren persönlichen Fußabtreter und missbrauchen dich.


Für die doppelte Fußdominanz bekommt der Loser seinen Schwanz in einen Schwanzkäfig gesperrt, damit er keusch bleibt. Dann muss er die Schuhe der Ladys lecken, doch damit nicht genug, denn der Loser ist so fixiert auf die Füße seiner Herrinnen, dass er auch die Socken schnüffeln und lecken darf. Damit sein Losermaul nicht zu trocken wird, bekommt er in sein Maul gespuckt. Weil er stöhnt vor Geilheit, bekommt er den Fußfick in sein Losermaul, gefolgt von harten Tritten in seine Eier.


Auf die Knie, du mickriger Stiefelanbeter, du wirst jetzt den Dreck von den vermatschten Stiefeln lecken. Dein Sabber tropft dir schon aus deinem Maul, wenn du nur die verdreckten Sohlen siehst. Sogar in der Öffentlichkeit kannst du dich armselige Schuhfotze kaum noch beherrschen und willst gleich lecken. Den Dreck in deinem Losermaul zu spüren, lässt deinen mickrigen Pimmel zucken. Zwischendurch bekommst du einige Tritte verpasst. Du hast dafür zu sorgen, dass die Boots hinterher so sauber sind, als wären sie neu.


Der Fußanbeter würde lieber nur die nackten göttlichen Füße seiner Herrin lecken, doch sie verlangt von ihm, zuerst die dreckigen Socken zu lecken. Die Socken stinken und der Loser muss den Duft inhalieren. Dann darf die Fußschlampe endlich die nackten Füße lecken und die Zehen lutschen. Princess Serena lacht den Fußsklaven aus, denn er gibt sich nicht genug Mühe, deshalb bekommt er jetzt Anweisungen. Die verschwitzen Füße soll der Loser richtig gründlich lecken und verwöhnen. Ab und zu gibt es noch einige Tritte.


Auf deinen Knien wirst du die Füße deiner Mistress lecken. Du weißt, dass zur Fußanbetung auch sehr schmutzige Füße gehören und wenn du etwas anderes gedacht hast, dann musst du erst recht die schmutzigen Füße deiner Herrin lecken, bis du begreifst, wo dein Platz ist. Da gibt es keine Ausnahmen. Deine Loserzunge ist wie ein Waschlappen und so musst du die auch benutzten. Solltest du nicht gehorsam sein, wirst du Tritte bekommen oder auch Schlimmeres. Also mach dich an die Arbeit.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive