Dreckige Füße

Extreme dreckige verschmutzte Füße

Alle Artikel, die mit "Licking Girls Feet" markiert sind

Lesbische Herrinnen haben die Fußsklavin ausgeführt und nun muss die kriechende Schlampe die dreckigen Füße wieder sauber lecken. Doch damit hören die Fußdomination und die Erniedrigung nicht auf. Die Ladys reißen an den Haaren der Fußleckerin, halten sie fest und stopfen die göttlichen Füße in das Maul der Sklavin und beschimpfen sie. Die beiden Herrinnen gehen brutal mit der Fußschlampe um. Die Ladys schlagen und treten sie, wenn sie sich weigert oder blöd anstellt. Die Herrinnen finden einen Grund, die Schlampe zu demütigen.


An einer Kette führen die beiden Herrinnen ihren Fußanbeter mit in den Wald genommen. Hier wollen die Ladys den Loser quälen und lassen den Fußlecker die dreckigen Schuhe und dreckigen Füße lecken. Seine Zunge ist schon ganz schwarz von dem ganzen Dreck. Doch damit nicht genug, die Ladys wollen ihn noch mehr erniedrigen, deshalb schlagen und treten sie den erbärmlichen Lecker. Die Füße sind von seinem Lecken ganz nass und damit treten die Herrinnen wieder in Dreck, den er ablecken muss.


Sehr gehorsam wartet die Fußanbeterin auf ihren Knien in der Ecke, bis die Mistress sie dazu auffordert, die dreckigen Füße wieder sauber zu lecken. Es ist warm, da läuft die Mistress überall Barfuß herum, deshalb sind die Füße sehr schwarz vor Dreck. Doch sie hat ja ihre Fußsklavin, die gerne wieder alles sauber leckt und die Zehen lutscht. Als dominierte Fußschlampe macht die Loserin das richtig gut. So eine gehorsame Fußanbeterin findet man nicht so oft und es macht Spaß, ihr dabei zuzuschauen.


Mit der Zunge leckt der Loser die nackten Füße seiner Mistress. Die lackierten Zehnägel machen die Fußschlampe so geil, dass er nur an den Zehen nuckeln will. Jede Falte auf der Fußsohle muss der Fußlecker gründlich lecken. Nur schnüffeln oder nur massieren darf der Loser nicht, die Mistress möchte entspannen und braucht ein gründliches Verwöhnprogramm. Mistress Irina hat den Fußliebhaber sehr gut erzogen, er leckt genüsslich und gehorsam die wundervollen Füße. Das ist Fußverehrung auf aller höchstem Niveau.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive